Download
Hygienekonzept 14.08.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.4 KB
2. Vorsitzende  Anna-Margarete Götzl, Bibiana Winnecke, Schriftführerin Birgit Meyer
2. Vorsitzende Anna-Margarete Götzl, Bibiana Winnecke, Schriftführerin Birgit Meyer

Neustart Schieß- und Schankbetrieb im 51er Schützenhaus

 

Wie geplant, haben die 51er Schützen am Freitag den 14. August ab 20 Uhr den Schieß- und Schankbetrieb wieder aufgenommen.

Nach der Corona- und der verlängerten Sommerpause wurde das Vereinsleben mit einem entsprechenden Hygienekonzept neu gestartet.

 

 

Der Verein hat die längere Pause wie geplant genutzt, den Kleinkaliberstand auf eine moderne elektronische Schießanlage umzurüsten.

Trotz Corona-Lieferschwierigkeiten ist der geplante Zeitrahmen für die Teilbaumaßnahme mit nur leichter Verzögerung eingehalten worden. Ohne den erhöhten Einsatz aller Beteiligten wäre dies nicht möglich gewesen.     

Der Verein möchte sich bei Handwerkern, allen freiwilligen Helfern und Unterstützern recht herzlich dafür bedanken.

Errichtet wurden neben weiteren nötigen Arbeiten:

·     6 elektronische Schießanlagen mit entsprechendem Stahlbau und beschusssicheren Kabelwegen

·     Erstellung Verkabelung für entsprechende Elektrik und Datennetz

·     elektrische Jalousie-Anlage im KK-Stand

·     Austausch der Alarmanlage

·     lange überfällige Entrümpelung der Werkstatt

 

Ein paar Restarbeiten sind noch zu erledigen bevor dann Ende des Jahres mit entsprechenden Vorarbeiten auch der 2. Teil der Gesamtbaumaßnahme durchgeführt wird. Der Luftdruckstand wird dann ebenfalls auf 9 Ständen auf Elektronik umgerüstet.

 

Der Verein ist stolz, die modernste Schießanlage in der Stadt präsentieren und den Mitgliedern für den Schießbetrieb übergeben zu können. Als eine der ersten hatte Bibiana Winnecke die Möglichkeit, unter sportlichen Bedingungen einen Wertungssatz zu schießen. Sie war begeistert wie alle anderen auch ob der neuen Möglichkeiten. Ohne das lästige Scheibenwechseln ergeben sich ganz andere Trainings- und Wettkampfbedingungen.

 

Auf eine Teileinweihungsfeier hat der Verein der Vernunft folgend verzichtet. Wegen der aktuell kritischer werdenden Pandemielage macht das keinen Sinn. Wir hoffen, dass wir, wenn der Umbau Ende des Jahres komplett erstellt ist, dies dann im Frühjahr entsprechend umsetzen und nachholen können.

 

Ab September besteht auch für Nichtmitglieder die Möglichkeit sich über die neue Schießanlage zu informieren oder sie ausprobieren. Wegen der Pandemielage ist dies dann mit vorheriger Anmeldung/Kontaktaufnahme kontakt@svsarstedt51.de ab dem 07. September möglich.

  

Auch die Gastronomie hat ihren Betrieb wieder aufgenommen und die Vereinswirtin Anne Götzl steht für Familienfeiern und andere Zusammenkünfte wie Seminare, Versammlungen etc. unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Hygienevorschriften mit den umfangreichen Räumlichkeiten des Vereinshauses zur Verfügung. Kontaktdaten für die Gastronomie finden Sie auf der Homepage des Vereins.